Kategorie: RESTITUTIONSRECHT

Sammlung Gurlitt: Erfolgreiche Restitution der Gemälde von Matisse und Liebermann

Die Kanzlei SLB Klöpper Rechtsanwälte freut sich über die erfolgreiche Restitution der Gemälde „Sitzende Frau“ von Henri Matisse und „Zwei Reiter am Strand“ von Max Liebermann aus der Sammlung Gurlitt an die Erben der Alteigentümer. Am 12. Mai 2015 hatte das Amtsgericht München den entsprechenden Antrag des Nachlasspflegers stattgegeben und die Herausgabe der Bilder aus dem Nachlass Gurlitt genehmigt. Damit war der Weg für die sofortige Rückgabe frei. Am 15. Mai 2015 wurde das Gemälde „Sitzende Frau“ vom Vertreter der Erben Rosenberg, Herrn Christopher A. Marinello (Art Recovery Internationl), in Anwesenheit von Rechtsanwalt Dr. Louis Rönsberg in Empfang genommen.

„Wir freuen uns, dass die Rückgabe der Sitzenden Frau, die durch den Tod von Cornelius Gurlitt unterbrochen wurde, nun endlich abgeschlossen werden konnte.“

– Dr. Louis Rönsberg

weiterlesen

„Gurlitt – was nun?“, Symposium der Universität Regensburg

Die Kunsthistorische und die Juristische Fakultät der Universität Regensburg veranstalteten am 22. Mai 2015 ein Symposium mit dem Titel „Gurlitt – was nun?“. Dabei wurde zum einen der Frage nach der rechtlichen Situation der Sammlung Gurlitt und ihrer einzelnen Werke nachgegangen und zum anderen das transdisziplinäre Feld von Provenienzforschung und Restitutionsrecht allgemein beleuchtet. Rechtsanwalt Dr. Louis Rönsberg, Kunstrechtsexperte der Kanzlei SLB Kloepper Rechtsanwälte, referierte zum Thema „Raubkunst aus anwaltlicher Sicht“ und gab dabei einen Überblick über den historischen Zusammenhang, die rechtliche Lage sowie die klassischen Problemstellungen im Rahmen von Restitutionsverfahren sowie deren Lösungsmöglichkeiten. Dabei stellte er konkrete Bezüge zum Fall Gurlitt her.

weiterlesen

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén